Arbeitsstelle ->

Die JuLeiCa-Koordinierung ist eine gemeinsame Einrichtung von Jugendring Dortmund und Jugendamt Dortmund. Als Partnerin für freiwillig Mitarbeitende befassen wir uns mit der Konzeptionierung und Durchführung von Aus- und Fortbildungen, der Entwicklung von unterschiedlichen Formen der Wertschätzung des freiwillig-ehrenamtlichen Engagements und allen Fragen rund um die JuLeiCa. Das Büro unterstützt freiwillig Mitarbeitende, Jugendverbände und Einrichtungen in ihren unterschiedlichen Handlungsfeldern. Es kooperiert dabei eng mit den im Jugendring Dortmund organsierten Arbeitsstellen und Jugendverbänden sowie mit weiteren Akteuren in der Kinder- und Jugendarbeit.

Als Partner für alle Mitarbeitenden in der Kinder- und Jugendarbeit befassen wir uns mit Fragen rund um Aus- und Fortbildung, Möglichkeiten der Mitarbeit in den verschiedenen Jugendarbeitsfeldern sowie mit der Entwicklung von Formen der Anerkennung für freiwillig Tätige.

Die von Euch gestellten Anträge auf eine JuLeiCa prüfen und leiten Eure Daten an die zuständige Druckerei weiter. Sobald sie da sind, versenden wir die Karten an Euch.

An uns könnt Ihr alle Fragen zur Beantragung, Gültigkeitsdauer, Anschluss-JuLeiCa, Vergünstigungen und vielem mehr richten.

Weitere Informationen findet Ihr im Bereich Rund um die JuLeiCa

Wir beraten nicht nur alle Interessierten, die eine JuLeiCa beantragen möchten, sondern auch alle die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig werden möchten. Außerdem beraten wir Jugendverbände, die über keine eigene Möglichkeit zur Grundausbildung verfügen.

Unser Angebot einer für die JuLeiCa-Beantragung notwendigen 80-stündigen Ausbildung zum/zur Jugendgruppenleiter*in richtet sich an:

  • Mitarbeitende in der offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • Freiwillig Mitarbeitende in Jugendverbänden, die zurzeit nicht ausbilden
  • Interessierte Menschen, die sich im Bereich der qualifizierten Arbeit mit Kindern und Jugendlichen weiterbilden möchten

Weitere Informationen findet Ihr im Bereich Aus- und Fortbildung

Wir möchten den Zugang zu Bildungsmöglichkeiten für alle Interessierten durch die Schaffung einer gemeinsamen Informationsplattform über die Aus- und Fortbildungsangebote aller Jugendverbände erleichtern. Wir bieten die Möglichkeit zur thematischen Aus- und Fortbildung auch außerhalb des eigenen Verbandes sowie zur Erweiterung des persönlichen Horizonts

Die Jugendleiter/In-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit.
Die JuLeiCa

  • steht für qualitative Angebote in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
  • dient der Legitimation und als Nachweis der Fähigkeit, verantwortlich Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten.
  • fordert ein, engagierte MitarbeiterInnen ernst zu nehmen, ihr Engagement öffentlich zu würdigen und anschauliche und erlebbare Anerkennung zu ermöglichen.

Nach zehnjähriger Dienstzeit ist die JuLeiCa in die Jahre gekommen. Die alten JuLeiCas behalten aber ihre Gültigkeit und müssen NICHT vor Ablauf der Karte erneut beantragt werden.

Passend zur neuen Karte wurde auch die Beantragungsform verändert. Mit dem neuen Verfahren wird ab jetzt die Beantragung und Bearbeitung von JuLeiCas online gestellt. JuLeiCas werden also von den Jugendleiter*innen unter www.juleica.de online beantragt, die Anträge werden von den entsprechenden Trägern bearbeitet und letztlich an die Druckerei weitergeleitet. Nachdem dort die Karte hergestellt worden ist, wird sie direkt an die Jugendleiter*nnen versandt.

Zur Beantragung der JuLeiCa sind die folgenden Bedingungen zu erfüllen

  • Das Mindestalter zum Erhalt der JuLeiCa liegt bei 16 Jahren
  • Kontinuierliche freiwillige Mitarbeit bei einem Träger der Jugendarbeit
  • In Dortmund gilt die Vereinbarung des Jugendrings: Absolvierung einer Ausbildung als Jugendleiter*in im zeitlichen Umfang von 80 Stunden oder ein abgeschlossenes Grundstudium im pädagogischen Bereich (3 Semester)
  • Laut Runderlass ist eine Ausbildung von mindestens 35 Zeitstunden notwendig zum Erhalt der JuLeiCa
  • Vorlage einer aktuellen Erste-Hilfe-Bescheinigung ( 9 Stunden) bei Deinem Träger

Ihr stellt einen Antrag nach einer einmaligen Registrierung in einem Onlineformular auf der Internetseite www.juleica-antrag.de. Dazu benötigt Ihr neben einem Internetzugang eine aktuelle Email-Adresse und ein digitales Foto. Nähere Informationen hierzu erhaltet Ihr unter www.juleica.de.

Habt Ihr den Antrag vollständig ausgefüllt und gestellt, wird zunächst Euer Verband bzw. die Einrichtung per Email benachrichtigt, die als freier Träger angegeben ist. Dieser genehmigt dann den Antrag.

Anschließend wird das JuLeiCa-Büro als öffentlicher Träger automatisch benachrichtigt und muss den Antrag analog genehmigen. Nach unserer Prüfung beauftragen wir bei der Genehmigung auch die Druckerei mit der Erstellung der Card (Druckfreigabe).

Mit der JuLeiCa könnt Ihr Qualität in der Kinder- und Jugendarbeit nachweisen! Sie öffnet Euch einige Türen und dient bei einigen Stellen wie Jugendeinrichtungen, Polizei oder Konsulaten auch als Legitimation. Als Dankeschön sind mit der Karte auf einige Vergünstigen verbunden.

Auf der JuLeiCa-Homepage sind verschiedene Vergünstigungen mit bundesweiter Gültigkeit eingestellt. Darüber hinaus kann man hier auch einige Vergünstigungen erfahren, die in einzelnen Bundesländern bzw. Gemeinden Gültigkeit haben. Nähere Informationen findet Ihr hier.

Die Dortmunder Vergünstigungen befinden sich in der Überprüfung. Weitere Einzelheiten könnt Ihr bei uns erfragen.

Grundsätzlich stehen unsere Veranstaltungen allen Interessierten offen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind und ein Interesse daran haben, sich grundlegende Kenntnisse in diesem Bereich anzueignen:

  • Mitarbeitende in der offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • Freiwillig Mitarbeitende in Jugendverbänden, die keine eigene Ausbildung anbieten
  • Interessierte Menschen, die sich im Bereich der qualifizierten Arbeit mit Kinder und Jugendlichen weiterbilden möchten

An fünf Wochenende und in einer Gesamtzeit von 80 Stunden werden die pädagogischen Grundlagen zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gemeinsam erarbeitet:

  • Die Lebenswelt junger Leute: wahrnehmen, begreifen, damit umgehen
  • (M)Eine Gruppe leiten
  • Ideen entwickeln und umsetzen: Jugendarbeit kreativ gestalten
  • Den Rahmen bilden - im Rahmen bleiben
  • (M)Ein Baukasten für die Gruppenleitung

Unter Termine findet Ihr unsere Workshops und Praxistage. Ihr könnt Euch dort auch direkt anmelden.

Arbeitsstelle
JuLeiCa-Koordinierung

0231 – 50 16 16 1

Norma Funk

Rainer Hüls

Fritz-Henßler-Haus
Geschwister-Scholl-Str. 33-37
44135 Dortmund

Die JuLeiCa-Koordinierung organisiert neben den Aus- und Fortbildungsangeboten zwei größere eigene Veranstaltungen im Jahr. Diese Veranstaltungen bringen Jugendleiter*innen in schönem Rahmen zusammen und geben ihnen etwas für das geleistete Engagement zurück.

Ob beim Treffen mit dem Sommermärchen, beim Aufstieg zu neuen Perspektiven, im Auftrag des Herrn oder bei unserem Heimspiel - viele Jugendleiter*innen sind unseren Einladungen gefolgt. Wir hoffen, dass dies so bleibt und wir gemeinsam einen Abend im Jahr verbringen, an dem wir gemeinsam erleben, wie vielfältig und wichtig freiwilliges Engagement in der Jugendarbeit ist.

Gegen Ende des Jahres treffen sich die freiwillig Tätigen zu einem gemeinsamen Ausklang. Verbände und Einrichtungen stellen ihr persönliches Aktionshighlight des Jahres vor. Sie machen damit die vielseitigen Facetten der Dortmunder Jugendarbeit sichtbar und inspirieren sich gegenseitig. Ein gemeinsames Essen, gesellige Gespräche und eine Tombola runden das Like ab.


  • Di 13. Dez 2022  Beginn: 18:00
    Mein Like 2022

    »Mein Like 2022« – Highlights der Jugendarbeit. Das Jahr geht dem Ende zu – und es ist Zeit für „Mein Like“ – unseren Jahresabschluss der Kinder- und Jugendarbeit für 2022.

  • 1